Noworossijsk

Bei den Einheiten der KIEV-Klasse handelt es sich um einzigartige Konstruktionen, die bei Flotten anderer Staaten keine Äquivalente haben und bereits bei ihrer Klassifizierung dem Westen Probleme bereiteten:

Sie wurden als große U-Jagd-Kreuzer, dann als taktische Träger-Kreuzer, nun als U-Jagd-Träger mit einer zusätzlichen Fähigkeit der Überwasser-Kriegsführung eingestuft. Die Indienststellung der ersten Einheit der Klasse (KIEV), die ein hohes Interesse der ganzen Fachwelt auf sich zog, fand im Mai 1975 statt, dann folgte im Februar 1978 die MINSK, im September 1982 die NOVOROSSIJSK und im Juni 1988 die ADMIRAL GORSCHKOV (ex. BAKU).

Das Leben der Schiffe war sehr kurz und nach dem Zerfall der Sowjetunion und einer damit verbundenen Wirtschaftskrise wurden alle Einheiten bis auf die ADMIRAL GORSCHKOV (die allerdings auch im Jahre 1994 Indien zum Kauf angeboten wurde...) ausser Dienst gestellt. Eine Fliegergruppe der Schiffsklasse besteht aus 18 U-Jagd-Hubschraubern KAMOV Ka-25 HORMONE / HELIX, 2 Hubschraubern des gleichen Typs für die Flugkörper-Zielsuchlenkung und eines Ka-25 - Rettungshubschraubers, sowie aus 13 Angriffsflugzeugen JAKOVLEV Jak-38 FORGER, darunter eine Schulversion des Flugzeuges.

Die U-Jagd-Träger besitzen ein um 4,5 nach Backbord ausgewinkeltes Flugdeck, aber keine Startrampe, da die FORGER keine Rollstart-Fähigkeit aufweist. Die Träger führen eine starke Bewaffnung, die bei der KIEV und MINSK im wesentlichen identisch ist, die dritte Einheit, die NOVOROSSIJSK weist dagegen Unterschiede auf. Sie ist ausgerüstet mit 8x SSM (Surface-to-Surface Missile = Schiff-Schiff-Flugkörper) SS-N-12 SANDBOX, je 2x SAM (Surface--to-Air Missile = Boden-/Luft-Flugkörper/Luftabwehr-Fk)-Doppelstarter für SA-N-3 GOBLET, 2x Einheiten mit je 6x Silo SAM-Senkrechtstartsystem SA-N-9, zwei 76mm-DP (Double Purpose = für zwei Zwecke = ein Luft- und Seezielgeschütz)-Doppellafetten, 8x 30mm-Sechsling-GATLING-CIWS (Close-in Weapon System = Nächstbereichsabwehrsystem), 1x U-Jagd-Fk-Doppelstarter SUW-N-1, zwei U-Jagd-Raketenwerfer RBU 6000, sowie 10x (2x5x) 533mm-U-Jagd-Torpedorohre.

Verdrängung (standard/voll): 36 000 / 43 000 t; Triebwerkleistung: 180 000 PS; max. Geschwindigkeit: 32 kn; Treibstoffvorräte: 7 000 t; Reichweite: 4 000 sm (bei 31 kn) 13500 sm (bei 18 kn); Besatzung: 300 Offiziere + 1300 Matrosen (inkl. Flugpersonal).